Westdeutsche-Einzelmeisterschaft u15

in News
22. 03. 10
Zugriffe: 396

Am vergangenen Wochenende (05.03. und 06.03.2022) durften die Kämpfer*innen Lukas Kauch, Ammely Kaptur, Felicitas Pungs und Julie Lauer, die sich eine Woche zuvor auf der Bezirksmeisterschaft für die Westdeutsche-Einzelmeisterschaft qualifiziert haben, ihr Können zeigen.

Den Start machte Lukas Kauch (-55kg) am Samstag als einziger Hertener Kämpfer. In seinem ersten Kampf musste Lukas sich trotz guter Leistung gegen den späteren Westdeutschenmeister geschlagen geben. In der Trostrunde sammelte Lukas seine Kräfte und konnte sogar mit seiner Spezialtechnik, dem Uchi-Mata, eine waza-ari Wertung für sich erkämpfen. Leider konterte sein Gegner ihn in einem Moment, sodass auch dieser Punkt nicht an Lukas ging.

Am Sonntag durften dann die Mädchen auf die Matte. Ammely Kaptur (-36 kg) machte den Anfang. Ammely hatte etwas Pech mit ihrem Pool gehabt. In ihrem ersten Kampf gegen die Vize-Westdeutschemeisterin zeigte Ammely beachtliche Leistung. In einem sehr spannenden Kampf, der auch über die komplette Kampfzeit ging, musste Ammely sich am Ende im Haltegriff geschlagen geben. Motiviert von ihrem ersten Kampf traf sie in der zweiten Runde auf die Westdeutschemeisterin. Auch in diesem Kampf zeigte sich, dass Ammely, die eigentlich noch in der U13 kämpft, etwas an Kraft fehlte, so dass sie am Ende wieder im Haltegriff verloren hat. Am Ende ging sie mit einem verdienten 5. Platz nach Hause. Im Anschluss war Felicitas Pungs (-48 kg) an der Reihe. Auch sie stieß zu Beginn auf die spätere Westdeutschemeisterin und verlor im Haltegriff. Und auch in ihrem zweiten Kampf konnte sie ihre Spezialtechnik nicht zu einer Wertung durchsetzen, so dass dieser Kampf auch an ihrer Gegnerin ging. Julie Lauer (-63 kg) war als letztes an der Reihe. Ihren ersten Kampf gewann sie nach nur 6 Sekunden mit Ippon. Ihre nächsten beiden Gegnerinnen waren die später Drittplatzierten. In diesen Kämpfen verkaufte sich Julie erneut sehr gut, konnte aber leider keine Wertung für sich holen. Trotzdem durfte Julie sich über einen verdienten 7. Platz freuen.

Für das letzte Jahr U13 (Lukas Kauch, Ammely Kaptur und Julie Lauer) bzw. erste Jahr U15 (Felicitas Pungs) konnten die Hertener Kämpfer*innen trotzdem sehr gute Leistungen zeigen, die in den nächsten Jahren noch auf mehr schließen lassen.

Oben