Tolle Erfolge beim Tiger-Cup in Niedersachsen

in News
23. 06. 06
Zugriffe: 797

Am vergangenen Wochenende fand in Visbek in Niedersachsen der Tiger-Cup statt. Dieses bundesoffene Judoturnier hatte auch internationale Beteiligung aus den Niederlanden. Das Judo-Sport-Team Herten ist mit mehreren Startern angetreten.

In der männlichen Jugend U15 starteten alle drei Kämpfer in der gleichen Gewichtsklasse bis 60 kg. Als jüngster der drei Jahrgänge hatte es Myron Kytzman schon schwer genug, musste aber zusätzlich noch eine Vorrundenkampf bestreiten, den er knapp verlor. Seine nächsten beiden Kämpfe in der Trostrunde konnte er gewinnen, war aber konditionell so verausgabt, dass er in der nächsten Begegnung passen musste. In der ersten Runde hatte Luca Hes zwar ein Freilos erwischt, musste dann aber direkt gegen den späteren Erstplatzierten antreten. So blieb ihm an diesem Tag nur das Sammeln von Erfahrungen übrig.

Lukas Kauch gewann seine erste Begegnung nach dem Freilos vorzeitig, genauso wie den anschließenden Halbfinalkampf, den er im Bodenkampf durch Haltegriff beendete. Im Finale musste er sich nach der vollen Kampfzeit knapp nach Punkten geschlagen geben, erreichte aber damit die Silbermedaille. Auch die weibliche Vertreterin der U15 des JST Herten, Ammely Kaptur, belegte in der Gewichtsklasse bis 40 kg in der Endabrechnung den zweiten Platz. Dabei waren die beiden platzierten schon am Vatertag in Bad Ems bei einem Mannschaftsturnier mit der Bezirksauswahlmannschaft für Münster unterwegs.

Auch die Erwachsenen Kämpfer des JST Herten fuhren nicht mit leeren Händen nach Hause. Maurice Bäcker erreichte in der Klasse bis 90 kg den 3. Platz. Verena Franke war an diesem Tag in der Klasse bis 63 kg nicht zu schlagen, nach zwei souveränen Siegen gewann sie auch das Finale, somit die Goldmedaille.

Vom Partnerverein PSV Recklinghausen konnten sich Tom Schroers (3. Platz U15 über 66 kg) und Nils Theißen (5. Platz Männer bis 81 kg) auf die vorderen Plätze schieben.

Ammely Kaptur (links)

Lukas Kauch (links)

Oben